Avid Pro Tools

Seit mehr als 20 Jahren gehört Avid zuden Marktführern für professionelle digitale Audio-Produktionssysteme in der Musik-, TV-, Hörfunk-, Multimedia- und Filmbranche. Das Avid Portfolio umfasst neben Systemen für die kreative Audiobearbeitung auch Werkzeuge für Postproduction, Kooperation und Distribution.

Avid Pro Tools ist die marktführende Produktionsplattform im Musikbereich und wird überaus erfolgreich bei der Film-, TV- und Radio-Postproduction eingesetzt. Es lassen sich grob vier verschiedene Varianten unterschieden.

Pro Tools ist eine reine Software-DAW, die nativ auf Windows und Mac aufsetzt und mit beliebigen Audio-Interfaces, etwa von RME oder Steinberg, zusammenarbeitet. Es werden lediglich ASIO-Treiber unter Windows und CoreAudio-Treiber auf dem Mac vorausgesetzt. Als Plug-in-Format wird AAX Native unterstützt. Die wesentliche Einschränkung dieser Pro Tools Version ist die Begrenzung auf 64 I/O-Kanäle und 256 Audiospuren.

Pro Tools Ultimate bietet grundsätzlich die gleichen Funktionen wie Pro Tools, erweitert diese aber um einige entscheidende Punkte. Der wohl größte Unterschied ist die Fähigkeit, mit Surround-Formaten umzugehen. Außerdem sind die Editier-, Automations- und Videofunktionen erweitert. Wird Pro Tools Ultimate als reine Software-Lösung mit einem ASIO- bzw. CoreAudio-Interface verwendet, besteht ebenfalls eine Begrenzung auf 64 I/O-Kanäle, es können jedoch 2048 Audiospuren genutzt werden. Bis Mitte 2018 hieß diese Version noch Pro Tools HD.

Pro Tools HD Native ist eine spezielle Interface-Hardware, die per Thunderbolt angeschlossen wird. Sie stellt zwei Mini-Digilink-Anschlüsse zur Verfügung, um die Avid HD- und MTRX-Interfaces oder Wandler anderer Hersteller (z.B. Burl, Apogee, Antelope) mit entsprechenden Anschlüssen nutzen zu können. Pro Tools HD Native setzt die Pro Tools Ultimate Software voraus und bietet eine I/O-Kapazität von max. 64 Kanäle.

Pro Tools HDX ist die größte Variante von Pro Tools. Hier wird die Pro Tools Ultimate Software mit PCIe-Karten kombiniert, die moderne Signalprozessoren beherbergen. Zum einen können auf den HDX-Karten Plug-ins berechnet werden, die im AAX DSP-Format vorliegen, zum anderen wird hier eine extrem niedrige Roundtrip-Latenz garantiert. Pro Tools HDX ist deshalb der weltweite Industriestandard für große Recordingstudios. Je Karte sind zwei Mini-Digilink-Anschlüsse vorhanden, es können also 64 I/O-Kanäle genutzt werden. Wenn ein externes Mischpult versorgt werden soll, können zwei oder drei HDX-Karten in einem System verwendet werden, dann stehen max. 192 I/O-Kanäle und 768 Audiospuren bereit. Wir konfigurieren Ihnen gerne die passende Workstation für ein HDX-System.

Pro Tools HDX Hybrid Engine
Seit der Version 2021.6 haben sich die Möglichkeiten bei der Kombination von Pro Tools Ultimate und der HDX-Hardware dramatisch erweitert. War man bislang in der Gesamtanzahl der nutzbaren Voices (also Spuren, Busse etc.) von der Hardware begrenzt, können nun einzelne Spuren nach Bedarf zwischen HDX und nativem Modus umgeschaltet werden. Die Audioverarbeitung passiert auf der CPU mit den vollen 2048 Voices von PT Ultimate bis Sie die ultrakurzen Latenzen der HDX Karte benötigen. Schalten Sie für eine Aufnahme die gewünschte Spur in den HDX-Modus und Sie arbeiten auf der DSP-Engine der HDX-Hardware. Die restliche Mischung wird weiterhin über die CPU realisiert.

Avids Anspruch und enger Bezug zur professionellen Audiowelt ist während der gesamten Firmengeschichte immer gleich geblieben: Die kreativsten, flexibelsten und umfassendsten Audiolösungen der gesamten Branche zu entwickeln, integriert in eine außerordentlich leistungsstarke und zugleich intuitiv bedienbare Produktionsumgebung. Fragen Sie uns nach Avid!

Anzeigen als Galerieansicht Liste

Artikel 1-12 von 60

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren
Anzeigen als Galerieansicht Liste

Artikel 1-12 von 60

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren