Neu im Sortiment: AEA Bändchenmikrofone und Preamps

AEA Ribbon Mic
Neu im Sortiment
Seit neustem bieten wir nun auch die ruhmreichen RCA Bändchenmikrofon Nachbauten des in Pasadena ansässigen Mikrofonherstellers AEA (Audio Engineering Associates) an.

Und so klingen die AEA Ribbon Mics
Die AEA Bändchenmikrofone zeichnen sich durch einen erstaunlich natürlichen, weichen und detaillierten Klang aus. Sie erzeugen kräftige Bässe (Nahbesprechungseffekt), was damals zu größer Beliebtheit bei Radiosprechern führte.

Unterteilt werden sie in sog. Near-Field (KU5A, N22 und R92) und Far-Field (R44 und R88) Mikrofone. Die Near-Field Modelle sind speziell für Nahaufnahmen konzipiert und wurden zusätzlich mit einer Absenkung der unteren Frequenzen ausgestattet, um einem zu starken Nahbesprechungseffekt entgegenzuwirken. Die Far-Field Modelle dagegen sind für Aufnahmen aus der Distanz gedacht. Klangquellen können so mehrere Meter vom Mikrofon entfernt positioniert werden und zeigen trotzdem eine atemberaubende Detailtreue mit einem unterstützenden Raumton.

Durch die natürliche Richtcharakteristik (Acht) des Bändchens wird der Klang gleichermaßen vor und hinter dem Mikrofon aufgenommen und ähnelt damit der Wahrnehmung des menschlichen Gehörs, was zur Folge hat, dass Klangquellen genauso aufgenommen werden können, wie sie wahrgenommen werden. Ein weiter Vorteil dieses Richtverhaltens ist, dass man so auch gezielt Störquellen (Lüftergeräusche, Rauschen etc.) meiden kann in dem man das Mikrofon um 90 Grad versetzt zur Störquelle positioniert.

Zusätzlich verzeichnen fast alle AEA Mikrofone eine sehr hohe SPL-Fähigkeit wodurch sie sich besonders für direkte Gesangs- und Sprachaufnehmen eignen. Und wer auf ein spezielles Preamp für Bändchenmikrofone verzichten möchte, für den gibt es auch die aktiven Bändchen wie beispielsweise das A440, welches mit einem integrierten JFET Preamp ausgestattet ist und über einen erhöhten Output von +18 dB verfügt.

Selbstverständlich bietet AEA auch noch 2 von der Norm (Achtercharakteristik) abweichende Bändchenmikrofone (KU4 & KU5A) mit Supernierencharakteristik, die speziell für Liveaufnahmen gedacht sind und erst auf der Bühne ihr wahres Potenzial entfalten.

Egal ob es um Nah- oder Distanzaufnahmen von Gesang, Streicher, Drums oder Overheads geht, AEA bietet für jeden Anwendungsbereich das passende Bändchen. Alle 14 Bändchenmikrofone des AEA Sortiments sind ab sofort bei uns im Shop erhältlich.
➜ Hier geht's zu den AEA Mikros

Der ideale Vorverstärker für passive Bändchen
Da Bändchenmikrofone vergleichsweise sehr leise sind, ist die Wahl des richtigen Preamps eine essentielle Entscheidung, um ein vernünftiges Eingangssignal beim Aufnehmen zu erhalten. Hierfür bietet AEA eine Auswahl aus 3 unterschiedlichen, extrem sauber klingenden Preamps, die mit bis zu 85 dB Gain die nötige Gesamtverstärkung liefern - wahlweise mit integriertem EQ und DI-Eingängen im 19", Halbrack und 500er Format.
➜ Hier geht's zu den AEA Preamps

Hintergrund und Geschichte von AEA
Die Radio Corporation of America (kurz. RCA) gilt als Pionier der Elektronikindustrie und hat neben diversen Innovationen im TV und Radio Bereich auch das erste verwendbare Bändchenmikrofone entwickelt - das RCA 44. Bändchenmikrofone gab es schon vor dem RCA 44, allerdings fehlte zu der Zeit die passenden Vorverstärker Technologie und somit hatten sie damals praktisch keine Anwendung. Heute sind die beliebten RCA Mikrofone aufgrund der Schließung der RCA Mikrofonabteilung im Jahr 1986 kaum noch auffindbar, doch glücklicherweise hat AEA es sich zur Mission gemacht, die klassischen RCA Bändchenmikrofone mit originalgetreuen Bauteilen und höchster Präzision nachzubauen.

AEA hatte ursprünglich nur Reparaturen für RCA durchgeführt, entwickelte sich aber schlussendlich (nach der Schließung der RCA Mikrofonabteilung) zu einem eigenständigen Mikrofonhersteller mit einem breitgefächerten Fachwissen zur Herstellung und Weiterentwicklung klassischer Bändchenmikrofone.
2022-04-12 06:46:00