RME Fireface UFX+ inkl. ARC USB

3 Jahre Garantie

3 Jahre
Garantie

30 Tage Rückgabe

30 Tage
Rückgabe

Trusted Shops Käuferschutz

Trusted Shops
Käuferschutz

Bewertung:
0% of 100
Lieferzeit
5-6 Wochen
Sonderpreis 2.789,00 € Regulärer Preis 2.827,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Art.Nr.
28665
RME Fireface UFX Plus, Audio-Interface mit insgesamt 188 Kanälen, Recordingfunktion direkt auf USB-Stick, Thunderbolt und USB 3, 64 Kanäle über MADI, Lieferung mit ARC USB Remote Control
RME Fireface UFX+ mit ARC USB Remote Control

Das Fireface UFX+ Audo-Interface ist die konsequente Weiterentwicklung des beliebten und erfolgreichen UFX. Insgesamt sind 188 Audiokanäle verfügbar, 94 Kanäle rein und 94 raus. Diese verteilen sich über eine Vielzahl von Formaten, um alle erdenklichen Situationen abzudecken. 12 analoge I/Os sowie digitale Anschlüsse für AES/EBU, S/PDIF und ADAT sind selbstverständlich vorhanden. Neu beim Plus ist u.a. der MADI-Anschluss, über den 64 digitale Kanäle aufgenommen und wiedergegeben werden können. Das Interface wird über USB3 oder Thunderbolt an Windows und Mac angeschlossen.


Features
  • Audio-Interface mit USB3 und Thunderbolt
  • 12 analoge Kanäle, davon 4 Eingänge mit Preamps
  • 64 Kanäle über MADI
  • 2 Kanäle über AES/EBU
  • 16 Kanäle über ADAT, alternativ 8 Kanäle über ADAT und 2 über S/PDIF
  • Exzellente Wandlerqualität
  • Herausragende Treiberstabilität mit niedrigsten Latenzen
  • DURec: Recording-Funktion auf USB-Stick (max. 76 Kanäle)
  • SteadyClock für maximale Jitter-Unterdrückung

Das UFX+ ist sowohl als zentraler Knotenpunkt eines Studios, als auch als Live-Tool eine perfekte Wahl. Dank MADI lassen sich große Mehrkanalwandler leicht anschließen, wenn die vorhandenen analogen Kanäle nicht mehr ausreichen.

Die DURec-Funktion macht das UFX+ zum praktischen Begleiter on Tour, wenn Mitschnitte angefertigt werden sollen oder ein verlässliches Playback gefragt ist. Es können bis zu 76 Kanäle gleichzeitig aufgenommen werden, also alle MADI-Kanäle plus alle 12 analogen Eingänge.

Selbstverständlich beherbergt das Fireface UFX+ einen leistungsfähigen DSP, der sowohl das Routing all der Ein- und Ausgänge verwaltet, als auch den Einsatz als digitales Mischpult mit Effekten ermöglicht. Dazu bietet die TotalMix FX Software eine vollständige Patch-Matrix und eine umfangreiche Mischoberfläche.


Technische Daten
  • Max. 192 kHz / 24 Bit
  • 8x Line In, Klinke symmetrisch
  • 4x Mic/Line/Instrument In, XLR/Klinke symmetrisch, vorderseitig
  • 2x Line Out, XLR symmetrisch
  • 6x Line Out, Klinke symmetrisch
  • 2x Kopfhörer Out, Stereo-Klinke unsymmetrisch
  • 1x MADI optisch I/O, SC-Plugs
  • 1x AES/EBU I/O, XLR
  • 2x ADAT I/O, Toslink, (alternativ 1x ADAT + 1x S/PDIF)
  • 1x Wordclock I/O, BNC, kann als MADI koaxial verwendet werden
  • 2x MIDI I/O, DIN, je ein Paar auf Vorder- und Rückseite
  • 1x USB A für Massenspeicher auf der Vorderseite
  • 19" / 1HE


RME ARC USB Advanced Remote Control

Diese kabelgebundene Fernbedienung wurde für einen direkten Zugriff auf die meist benötigten Funktionen und Befehle von TotalMix FX entwickelt, als unverzichtbares Hilfsmittel in der täglichen Studio-Praxis. Die extrem flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten vereinfachen den Arbeitsablauf und erhöhen den Nutzen des RME Interfaces in den meisten Anwendungsfällen deutlich.

Features
  • Kabelfernbedienung für RME-Interfaces mit Total Mix FX
  • Anschluss über USB 1.1 am Audio-PC
  • Direkter Anschluss an UFX+ und UFXII möglich
  • 15 Taster, Funktionen einstellbar
  • Großer, universeller Drehregler

Die ARC USB ist eine USB 1.1 MIDI Remote Control. Da sie als UAC 1 Class Device arbeitet ist sie direkt kompatibel zu Windows und Mac OS X. Sobald sie im Betriebssystem erscheint wird sie von TotaIMix FX detektiert, und kommuniziert mit TotalMix FX ohne MIDI oder andere Remote Controls zu stören. Daher ist es auch nicht notwendig die ARC USB in TotalMix FX ein- oder auszuschalten. Sie wird einfach so funktionieren.

Sobald eine ARC USB an einen Computer angeschlossen ist bewirkt jeder Tastendruck und jede Drehung des Knopfes eine entsprechende Reaktion in TotalMix FX - und daher auch vom verwendeten RME-Audiointerface.

Die ARC USB kann statt an den Computer auch direkt an das UFX+ und das UFX II angeschlossen werden, welche als bisher einzige RME Interfaces einen internen USB 1.1 Host mit passender Buchse besitzt, um die ARC USB anzusprechen. Diese Anschlussart ist besonders im Stand-Alone Betrieb nützlich, bei dem das UFX+ und auch das UFX II die ARC USB ebenfalls unterstützen.

Die ARC USB ist Bus-Powered, zieht aber vergleichsweise wenig Strom. Außerdem nutzt sie nur USB 1.1, was heutzutage wegen der niedrigen Frequenz und den geringen Anforderungen an Geschwindigkeitvollkommen unkritisch ist. USB2 Kabel mit 5 bis 10 Meter Länge, oder billige USB2 Kabelverlängerungen, die bei manchem per Buspower betriebenen Gerät zu einem Funktionsausfall führen, funktionieren mit der ARC USB. Trotzdem empfiehlt RME bei größeren Längen die Nutzung aktiver USB 2 Kabel (auch Extension oder Repeater Cable genannt), welche nicht teuer sind, und eine korrekte Funktion mit 20 Metern und mehr garantieren.

Die ARC USB steuert auch mehrere Audiointerfaces gleichzeitig. Sie wird über den Dialog Key Commands in TotalMix FX konfiguriert. Dieser Dialog gilt für das jeweils ausgewählte Audiointerface. Weisen Sie einfach jedem Interface nur die Funktionen zu die es jeweils auf der ARC USB haben soll. Danach steuern die Taster und der Drehgeber der ARC USB jeweils das Interface für welches sie konfiguriert wurden, ohne im normalen Betrieb noch etwas umschalten oder auswählen zu müssen.

Die unteren 3 Tasten besitzen zusätzlich eine nützliche Diagnosefunktion:
  • Talkback: leuchtet schwach sobald die ARC USB mit 5 Volt USB Buspower versorgt wird.
  • Speaker B: leuchtet schwach wenn eine USB Kommunikation stattfindet.
  • DIM: leuchtet schwach wenn eine Kommunikation mit TotalMix FX stattfindet.
Daher sind im Normalfall alle drei Taster dauerhaft schwach erleuchtet.

Die ARC USB kommt mit einem Standardsatz an Tastenbefehlen, welcher die meisten Anwendungsfälle abdeckt. Diese sind unterhalb der Taster aufgedruckt:
  • Reihe 1 und 2: Aufruf der Snapshots 1 bis 8
  • Reihe 3: Mono, Volume Phones 1, Volume Phones 2, External Input
  • Untere Tasten: Talkback, Speaker B, Dim

Im Lieferumfang befinden sich Aufkleber mit den Namen aller verfügbaren Funktionen, so dass auch bei individueller Konfiguration alle Taster korrekt beschriftet bleiben.

Der Drehgeber (Encoder) dient zur Einstellung verschiedener Parameter, wie Gain und Volume. Auch er ist in TotalMix FX konfigurierbar.
Schreiben Sie eine Bewertung
Bewertung abgeben für:RME Fireface UFX+ inkl. ARC USB
Ihre Bewertung