Toggle Nav
Mein Warenkorb

O.S Acoustics DB7

3 Jahre
Garantie
30 Tage
Rückgabe
Trusted Shops Käuferschutz
0%
Lieferzeit
1-3 Werktage
1.699,00 €
Art.Nr.
31012
OS Acoustics DB7, Nahfeldmonitor mit DSP, Bassreflex, Stückpreis
O.S Acoustics DB7

Der DB7 ist ein 2-Wege-Monitor mit einzigartigen Eigenschaften. Sowohl der sehr aufwendige mechanische Aufbau, als auch die DSP-gestützte digitale Entzerrung des Signals sorgen für einen extrem linearen Frequenz- und Phasengang. So kitzelt dieser Lautsprecher auch kleinste Nuancen aus dem Audiomaterial und zeigt Ihnen genau auf, was in Ihrer Produktion passiert.

Features
  • 2-Wege-Nahfeldmonitor
  • Extrem linearer Frequenzgag
  • Ausgezeichnete Impulskontrolle
  • FIR Filter zur Phasenkorrektur
  • Keramikbeschichteter Magnesiumhochtöner
  • Aluminiumtieftöner
  • Leistungsstarke Class-D Verstärker
  • Niedrigere Verzerrung
  • Niedrige Übergangsfrequenz für verbesserte Stereoabbildung
  • DSP mit 8 Presets inkl. Raumkorrektur
  • Tiefes, durch Streben verstärktes Gehäuse
  • Energy Star und ErP Power Saving mit Wake On Music
  • Hochwertige 24-bit 96kHz Cirrus Logic AD/DA Wandler
  • Jeder Lautsprecher wird individuell kalibriert und getestet

Die Philosophie hinter dem DB7 lautet "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile". O.S Acoustics verwendet an jeder Stelle die besten verfügbaren Komponenten, um Ihnen etwas ganz Besonderes zu bieten. Dieser Referenzmonitor mit ultralinearem Frequenzgang und einem hoch entwickelten Phasenkorrekturalgorithmus für natürliche Zeitkohärenz liefert absolute Klarheit und eine naturgetreue Stereowiedergabe. Damit ist der DB7 perfekt für jede Umgebung, in der ein Maximum an Genauigkeit gefordert wird, einschließlich Mixing, Mastering, Broadcast, Film, TV und jede andere Anwendung, bei der eine absolute Referenz benötigt wird.

Keramisch beschichtetes Magnesium ist ein nahezu perfektes Material für die Herstellung von Hochtönern. Unerwünschte Resonanzen werden mit dieser Materialkombination und einer bewegten Maße von nur 0,2 Gramm wirkungsvoll gedämpft, angetrieben wird die Membran von einem Verstärker mit 150W (RMS). Im Ergebnis erhalten Sie ein schnelles, hochpräzises und gut kontrolliertes Impulsverhalten. Zur weiteren Verbesserung des Einschwingverhaltens werden der Phasengang des Gesamtsystems zeitlich exakt ausgerichtet und die minimale Phasencharakteristik der Treiber kompensiert. Die wieder hergestellte zeitliche Kohärenz sorgt für eine beispiellose Ortbarkeit der Instrumente und ermöglicht ein ermüdungsfreies Arbeiten mit einem Klaren Blick auf das Klanggeschehen.

Bei der Entwicklung des Gehäuses kam die führenden Finite-Elemente-Analyse-Software Comsol zum Einsatz. Mit ihrer Hilfe wurde ein komplexes System aus Verstrebungen entworfen, welches die Resonanzen deutlich reduziert, wobei die Schwingungen an der vorderen Schallwand mehr als halbiert wurden. Der Tieftöner wird in vier Achsen von Streben gehalten, wodurch Verdrehbewegungen gestoppt und feinste Nuancen im Bassbereich hörbar gemacht werden. Die computergestützte Produktion der Gehäuse minimiert Toleranzen für gleichbleibende physikalische Eigenschaften mehrerer Lautsprecher.

Der integrierte DSP bietet acht Presets für verschiedene Anwendungen und Aufstellorte. Für kritisches Abhörern nutzen Sie die das "Flat"-Preset, für ein eher entspanntes Hören gibt es ein "Voiced"-Preset, das den Frequenzgang nicht ganz so akkurat repräsentiert. Beide Presets gibt es in einer Version mit und ohne Phasenkorrektur. Vier weitere Presets ergeben sich aus dem Zuschalten von RBC (Room Boundary Correction), bei dem der Bassbereich leicht abgesenkt wird, um einer Aufstellung nahe einer Wand entgegenzuwirken. Wird der Monitor im phasenlinearen Modus betrieben, beträgt die DSP-Latenz 7 ms, in den Presets ohne Phasenkorrekur 2 ms.

Das T-Pro 2 Verstärkermodul ist als Class-D ausgeführt. Es glänzt mit hohen Leistungsreserven und einem hohen Dämpfungsfaktor der eine schnelle, straffe Kontrolle von Dynamik und Transienten gewährleistet. Es ist so konfiguriert, dass es die ErP- (1275/2008/EG) und Energy Star-Richtlinien erfüllt und im Standby-Modus weniger als 0,5 Watt verbraucht. Wird nach 15 Minuten kein Signal am Eingang erkannt, schaltet der Verstärker in den Standby. Liegt wieder ein Signal an, verlässt er den Standby mit einer Verzögerung 660 ms ohne Knackgeräusche.

Technische Daten
  • Frequenzgang: 40 Hz - 20 kHz (+/- 2 dB > 65Hz)
  • Maximal 0,5dB Abweichung von Lautsprecher zu Lautsprecher
  • Tweeter: 1" Keramisch beschichtetes Magnesium
  • Woofer: 6,5" Aluminium
  • Übergangsfrequenz: 2,1 kHz
  • Phasentoleranz: +/- 15° (200 Hz - 20 kHz)
  • THD (90 dB SPL bei 1m): weniger als 1% (75 Hz - 20 kHz)
  • SNR: > 120 dB (A-gewichtet, 20 Hz - 20 kHz)
  • THD+N: < 0,05%
  • Max SPL: 105 dB
  • Verstärkerendstufe: Class-D UMAC (500 W RMS + 150 W RMS)
  • Analoger Eingang: XLR symmetrisch
  • Abmessungen: 403 x 208 x 437 mm (HxBxT)
  • Gewicht: 11,8 kg
Schreiben Sie eine Bewertung
Bewertung abgeben für:O.S Acoustics DB7
Ihre Bewertung
Stellen Sie hier technische Fragen zum Produkt, wir antworten umgehend.

Haben Sie eine Frage zu Verfügbarkeit, Preis o.ä. senden Sie bitte eine Email an unser Verkaufsteam: [email protected]
Kundenfragen und -antworten
Keine Fragen
Haben Sie Fragen zum Produkt? Wir antworten schnellstmöglich.