Toggle Nav
Mein Warenkorb

APS Aeon 2

Lieferzeit ab Bestellung
1-3 Werktage
3.299,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Art.Nr.
27814
APS Germano Acoustics Aeon 2, aktiver 2-Wege Near- und Midfield Studio- Monitor mit einem herausragenden Preis-/Leistungsverhältnis - gegen Aufpreis auch mit Custom Finish lieferbar! Paarpreis.
APS Aeon 2

Der APS Aeon 2 ist ein herausragender Studiomonitor, der aus der direkten Zusammenarbeit von APS und Troy Germano entstand. Linearer Frequenzgang, präzise Tiefenstaffelung, exakte Stereoabbildung und gewaltige Leistungsreserven zeichnen diesen Lautsprecher aus.

Features
  • Aktiver Nahfeldmonitor
  • Entwickelt in Zusammenarbeit mit Germano Acoustics
  • Weiter Frequenzgang von 38 Hz bis 33 kHz
  • Softdome-Tweeter für eine natürliche Höhenwiedergabe
  • Zellulose-Woofer für eine kontrollierte Mitten- und Basswiedergabe
  • Gehäuse perlweißer Lackierung (andere Farben auf Anfrage möglich)
  • Lieferung als Paar

Das Monitormodell Aeon 2 entstand aus einer Zusammenarbeit des polnischen Monitorspezialisten APS und Troy Germano von Germano Acoustics. Ziel des 18 Monate andauernden Projektes war die Entwicklung aktiver Nahfeldmonitore, die ohne Subwoofer auskommen und in jeder Aufnahmeumgebung und jedem Hörraum mit den etablierten Marken der Studioszene koexistieren und im Vergleich bestehen können.

Mit dem APS Germano Acoustics Aeon 2 dürfen sich Musikliebhaber über einen neuen, präzisen Lautsprecher freuen, der auf die Anforderungen moderner Produktionsumgebungen optimiert wurde. Das Konzept für den überlegen klingenden aktiven Nahfeldmonitor entstand während Hörsessions mit den beeindruckenden und anhaltend erfolgreichen APS Aeon im Jahre 2015.

Troy Germano, Inhaber von Germano Acoustics setzt bereits seit 2014 auf APS-Studiomonitore. In seinen Germano Studios wurden bislang Aeon-Modelle und ein APS Sub 10 Subwoofer für 5.1-Surroundmischungen genutzt. Die Germano Studios gehören seit ihrer Eröffnung im Jahre 2008 zu den renommiertesten US-amerikanischen Tonstudios für die Bereiche Aufnahme und Mischung. Die Liste der Künstler, die hier bereits arbeiteten, ist beeindruckend und spricht für sich: www.germanostudios.com/clientele

Daneben speist sich Germanos umfassende Expertise aus dem 25-jährigen Besitz und Betrieb der legendären Tonstudios The Hit Factory in New York, London und Miami. Heute betreibt Germano neben seinem Studio auch die Firma Germano Acoustics und die mehrfach mit dem TEC-Award ausgezeichnete Studio Design Group, die weltweit Tonstudio-Entwürfe in die Realität umsetzt, darunter die The Hit Factory Studios in New York und London, die Sony Studios in London, das Red Bull Studio in Los Angeles und das Clive Davis Institute for Recorded Music an der Universität von New York. Sein umfassendes Wissen über die Anforderungen von Musikproduzenten und Musikern bei der Aufnahme und Mischung ergänzte Germano zudem durch Aufsichten in den Abbey Road Studios in London, den Capitol Studios in Hollywood sowie für die privaten Studios zahlloser Künstler und Produzenten.

Mit dem Aeon 2 darf man sich nun über das direkte Ergebnis der gemeinsamen Arbeit von APS und Germano freuen: ein überragender aktiver Zweiwege-Studiomonitor, der auf den jahrelangen Erfahrungen von APS und dem Erfahrungsschatz von Troy Germano beruht - eine einmalige Gelegenheit für einen makellosen Lautsprecher, der eine akkurate Transferleistung aus dem Studio in die reale Welt garantiert.

Technische Daten

Typ Aktiv, zwei Class A/B-Endstufen
System Zweiwege
Übergangsfrequenz 2,7 kHz
Abmessungen (H/B/T) 37 cm x 22 cm x 35 cm
Frequenzgang (Freifeld) +/- 2 dB: 38 Hz bis 33 kHz
Schalldruck (Freifeld @ 1m) RMS: 104 dB (Einzellautsprecher, Bass aktiv)
Peak: 112 dB (Paar, Bass aktiv)
Gewicht (Stück) 15,2 kg
   
Lautsprecher
Bass-Mittelton-Chassis 18 cm (7'')
Membran Zellulosemembran mit Gummisicke
Hochtöner 1,9 cm (3/4") Texttilkalotte (breiter Abstrahlbereich)
   
Verstärker
Bass-Mittelton-Verstärker 200 W RMS @ 4 Ohm
Hochton-Verstärker 100 W RMS @ 6 Ohm
Klirrfaktor (THD) 0,005 % - PO = 5 W, f = 1 kHz.1 % max - PO = 0,1
bis zu 50 W, f = 20 Hz bis 20 kHz
Schalldruck 96 dB im Freifeld @ 1 m  bei 0 dBu (0,775 V) - Regler auf 0-dB-Stellung für
   
Kalibrierte Regelelemente
Eingangsempfindlichkeit (Schalter): -10.5 dB, -9 dB, -7,5 dB, -6 dB, -4,5 dB, -3 dB, -1,5 dB, 0 dB
Hochtonpegel (Schalter): -1,5 dB, 0 dB, +1,5 dB
Bass Control (Schalter): Active, Passive, Roll-off
Woofer Equalizer (Schalter) (80 Hz): 0,0 dB, -1,5 dB, 3,0 dB
     
Ein- und Ausgänge
Kombibuchse:  XLR (symmetrisch) + 6,3 mm Klinke (symmetrisch)
Loop Through" Ausgang: XLR (symmetrisch)
Ausgangsimpedanz:  100 Ohm
   
Sicherungen  
Endstufen Thermalalsicherung, Kurzschluß, Überspannungsbegrenzer
Brumm- und Einstreuschutz Groundlift-Schalter

Anzeigen
Hochtöner-Schutzschaltung, Bass-Mitteltöner-Schutzschaltung, Firmenlogo (grüne LED), Ein-/Aus-Status (rote LED)


Das sagt die Fachpresse

Test in Professional Audio 05/2018
"Gesamtnote: Spitzenklasse sehr gut - überragend"
"Die Zusammenarbeit von APS und Troy Germano ist, man kann es nicht anders sagen, ein voller Erfolg. Die Aeon 2 klingen dynmaisch, kraftvoll und ausgewogen."


Test in Mix Magazine USA 11/2018
"Excellent resolution and detail; very accurate midrange reproduction"

"Ausgezeichnete Auflösung und Detailtreue; sehr genaue Wiedergabe des Mittenbereichs"

Reviews
Lesen Sie hier, warum es sich auf den Aeon 2 schnell und zuverlässig mixt.
https://www.gearslutz.com/board/reviews/1185892-aps-audio-aeon-2-a.html#post12939740
Weitere Informationen
Weitere Informationen Testbericht APS Germano Acoustics Aeon II

Kurzfassung


APS offeriert mit dem Aeon II einen aktiven Nahfeldmonitor mit neutralem Klangcharakter, ordentlichen Leistungsreserven und ansprechendem Design. Die Lautsprecher überzeugen durch hochauflösende Musikwiedergabe, ein breites, lineares Frequenzspektrum, detaillierte Dynamikabbildung und hervorragende Tiefenstaffelung. Mit diesen Eigenschaften qualifizieren sich die paar weise gematchten Lautsprecher für verschiedene musikalische Genres vom bassstarken Hip-Hop, über mittenlastigen Rock bis hin zu extrem dynamischer Orchestermusik. Alle Stilrichtungen lassen sich mit diesen Monitoren auf Herz und Nieren überprüfen. Gleichzeitig macht das Musikhören mit diesen Monitoren weiterhin Spaß und selbst nach stundenlangem Mischen und Analysieren tritt keine Ermüdung der Ohren auf.
APS gelingt hier also ein echter Coup in Form eines hervorragenden Studiowerkzeugs für langes und ermüdungsfreies Arbeiten, das gleichzeitig einen Genuss der Musikwiedergabe erlaubt. Der Preis scheint mir mehr als gerechtfertigt für die gebotene Leistung.


Erscheinungsbild

Die aktiven Nahfeldmonitore sind als Zweiwegesystem mit je einem Tief- und Hochtöner und einer rechteckigen Bassreflexöffnung am unteren Gehäuserand ausgeführt. Eher die Ausnahme: Sie werden herstelligseitig grundsätzlich vor der Auslieferung abgeglichten. Die Gehäusekonstruktion besteht aus 19-mm-MDF, das für seine Resonanzarmut als Material im Boxenbau geschätzt wird. Die Formbarkeit des Materials nutzt der Hersteller, um die Ränder der Vorderseite inklusive der Bassreflexöffnung stark abzurunden und somit Gehäusereflexionen vorzubeugen. Die Stadardausführung ist schwarz, allerdings lassen sich die Monitore bei Bedarf auch in diversen matten und glänzenden oder mit Naturholz-Design bestellen.


Anschlüsse und Bedienung

Die übersichtliche Rückseite bietet ein gut ausgestattetes Anschluss- und Bedienfeld. Neben dem obligatorischen symmetrischen Eingang, der als Kombistecker für XLR- und Klinkenstecker ausgeführt ist, existiert ein symmetrischer Ausgang, der ein Durchschleifen des Eingangssignals gestattet. Das integrierte zwischen 115 und 230 Volt umschaltbare Netzteil rundet die Anschlüsse ab. Zur Anpassung von unterschiedlichen Monitor-Controllern ermöglicht die Elektronik des Lautsprechers, die Eingangsempfindlichkeit in 1,5-dB-Schritten zwischen -10,5 dB und 0 dB zu justieren. Ferner lässt sich der Monitor über getrennte Regeleinheiten für den Tief- und Hochtonbereich an unterschiedliche Räumlichkeiten oder Klangvorstellungen anpassen. Der Tiefmitteltöner lässt sich bei einer fixen Frequenz von 80 Hz um bis zu 3 dB dämpfen, während der Hochtöner über ein Kuhschwanzfilter zur Dämpfung beziehungsweise Anhebung um 1,5 dB verfügt (keine Nennung der Einsatzfrequenz). Für den Fall, dass dem System ein Subwoofer hinzugefügt werden soll, wurde eine in drei Schritten, nicht weiter dokumentierte Anpassung (Bass Control: aktiv, passiv und roll off) integriert. Schließlich befindet sich auch ein Groundlift-Schalter zur Vermeidung von Brummschleifen auf der Rückseite.


Elektronik


Im Inneren des Gehäuses werkelt ausgewählte Elektronik. Angetrieben wird das System von zwei Class-AB-Endstufen. Diese bieten eine Durchschnittsleistung von 200 Watt beziehungsweise 100 Watt für den Tiefmittel- und Hochtöner. Der Durchmesser des Zellulose-Tiefmitteltöners beträgt 18 cm, der der Seidengewebekalotte 1,9 cm. Die Trennfrequenz liegt bei 2,7 kHz.
Der Frequenzgang der Lautsprecher reicht von 38 Hz bis 33 kHz (±2 dB) und bietet somit ein über den Standard hinausgehenden Frequenzbereich. Auch der Klirrfaktor der Endstufe (THD) kann sich mit 0,005 % sehen lassen. Die Gehäusemaße betragen: 37 cm x 22 cm x 35 cm (H/B/T) bei einem Gesamtgewicht von 15,2 kg.


Klang


Für den Praxistest wurde der Referenzwandler Lavry DA-11 mit etlichen Zuspielern eingesetzt. Angeschlossen und gesteuert wurde das System über den Vorverstärker MTX-Monitor von Funk Tonstudiotechnik. Als analoge Verbindungskabel zwischen Lautsprecher und Vorverstärker wurde das symmetrische Kabel SC-Albedo MK II von Sommer eingesetzt. Das Musikmaterial bestand aus diversen  Referenztiteln unterschiedlichster Genres, das klangliche Schwerpunkte wie Tiefen, Mitten und Höhen abfragt, und sich über die Jahre für verschiedenste Aufgabenstellungen bewährt hat.
Der Klangcharakter der Monitore ist ausgewogenen und neutral. Gleichzeitig macht es Spaß, über diese Lautsprecher Musik zu hören. Tiefe Frequenzen werden in jeder Musikrichtung straff und trocken reproduziert. Sei es Tech-House mit drückenden und wuchtigen synthetischen Tiefen oder Jazz mit filigranem akustischen Kontrabass, der Tieftonbereich wird stets glaubhaft, kontrolliert und dynamisch abgebildet. Mit diesen Eigenschaften gestattet der APS Aeon II eine gute, sichere Beurteilung des Bassbereichs. Wie bei nahezu allen Nahfeldmonitoren setzt die Physik bei der untersten Oktave und besonders hohen Pegeln Grenzen, die den Einsatz eines Subwoofers erfordern können, der hier jederzeit über die integrierten Anschlüsse bequem ergänzt lässt.
Der Mittentonbereich ist in der Lage, auch komplexe Musik fein aufgelöst und abgestimmt wiederzugeben. Hier ertönt alles, wie es sein soll: neutral. Dabei entlarven diese Monitore unausgewogene Mischungen schonungslos und decken Fehler mit einer Präzision auf, die mir sonst nur von wesentlich teureren Monitoren bekannt sind. Gerade im eng gestaffelten Mittenbereich, in dem sich viele wertvolle Informationen zu den jeweiligen Instrumenten verbergen, lässt sich erkennen, wie präzise diese Detailinformationen übermittelt werden. Auch die Transientenübertragung überzeugt: Impulshafte Musik wird fein dynamisch wiedergegeben und erlaubt so, einerseits analytisch als auch mit freudvollem Musikgenuss zu arbeiten.
Der Hochtonbereich besticht durch Transparenz und Detailauflösung. Feine Elemente der Mischung wie Hallfahnen oder das Aussschwingen von Beckenschlägen werden differenziert beurteilbar. Gleichzeitig werden die Höhen nie überbetont. Zudem kann ich diesem Bereich attestieren, dass ihm jegliche Aggression in der Übertragung fehlt. Ausgenommen natürlich, dass die Produktion diese selbst in sich trägt.
Die Lautsprecher sind hervorragend untereinander abgestimmt. Dieses Matching führt zu einer stabilen, präzisen Abbildung der musikalischen Bühne, bei der jedes Instrument eine klare Position im virtuellen Stereobild einnimmt. Auch die Tiefenortung ist überzeugend gelöst, sodass bei orchestralen Aufnahmen eine genaue Ortung einzelner Instrumentengruppen innerhalb des orchestralen Klangkörpers möglich wird.


Plus

  • neutraler Klangcharakter
  • breitbandige lineare Frequenzübertragung
  • vielfältige Raumanpassungsmöglichkeiten
  • gut ausgestattete Leistungsreserven
  • hochwertige Verarbeitung
  • umfangreiche farbliche Auswahl
Minus
-
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:APS Aeon 2
Deine Bewertung
Fragen von Kunden
Keine Fragen
Haben Sie Fragen zum Produkt? Wir antworten schnellstmöglich.