Effekt Plug-ins-Flux-Exciter

Der französische Plug-in-Hersteller FLUX Audio wurde 2006 von dem erfahrenen Mastering Engineer Gael Martinet ins Leben gerufen, um die Plug-ins herzustellen, von denen er während seiner Tätigkeit als Mastering Engineer immer geträumt hatte. Das Ergebnis: Die edlen FLUX Mastering-Plug-ins mit einer herausragenden Klangqualität. Zum Beispiel Alchemist, dieses Plug-in vereint Multiband Gate, Expander, Compressor, Limiter und ist damit einer der vielseitigsten Dynamikprozessoren überhaupt.

Seit jüngstem arbeitet Flux mit dem französischen IRCAM-Institut zusammen, wodurch weltweit einzigartige Plug-ins, basierend auf wissenschaftlichen Forschungen, entstanden, wie etwa die binaurale Audiobearbeitung Ircam HEar, der Stimmenverfremder/Morpher IRCAM Trax und die Raumsimulation IRCAM Spat.

Neben einem ästhetischen Design zeichnen sich FLUX-Plug-ins durch eine anwenderfreundliche Bedienoberfläche und einem außergewöhnlich klaren und transparenten Klang aus, was unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass die interne Bearbeitung mit einer Samplingrate von 384 KHz bei einer Auflösung von 64 Bit erfolgt.

Diese High-End-Tools stehen in den Formaten AU, VST und RTAS für die Plattformen PC und MAC zur Verfügung.


Während ein Equalizer nur die vorhanden Frequenzen eines Audiosignals anheben kann, erzeugt ein Exciter neue Frequenzen auf Basis des vorhanden Spektrums. Aphex hatte mit dem Aural Exciter den Effekt einst etabliert, der inzwischen von Waves mit einem Plug-in emuliert wird. Auch der sehr bekannte SPL Vitalizer ist nun in Plug-in-Form erhältlich.
Product filter
Anzeigen als Galerieansicht Liste

10 Elemente

pro Seite
Aufsteigend sortieren
Anzeigen als Galerieansicht Liste

10 Elemente

pro Seite
Aufsteigend sortieren